Neufundländer vom Riesrand

Mitglied 
im Deutschen Neufundländer Klub (DNK), 
im Österreichischen Neufundländer Klub (ÖNK) 
und im Newfoundlandklubben i Danmark

Wer ist Wyatt? -- Who is Wyatt?

..............war die Frage eines europäischen Züchters, als er zum ersten Mal von dem Rüden Wyatt Earp hörte. Auch in Deutschland kannten nur wenige Wyatt Earp, da seine Ausstellungskarriere erst in Kanada/Amerika begann.

Für all diejenigen Leute, die diesen Ausnahmehund nicht näher kennen, einige Zeilen. Der erste "Wyatt Earp" machte Geschichte als er mit Doc Holyday im O. K. Corell die Clenton-Brothers auf ihre Plätze verwies, das heißt sie sahen nach dem Shootout die Radieschen von unten. Der zweite "Wyatt Earp" machte es eleganter und verwies seine Gegner auf die Plätze!

Wyatt Earp ist am 18.10.2000 im Zwinger „vom Riesrand“ geboren und mit sieben Geschwistern aufgewachsen.

 Durch die BOB Einladung Ihres Rüden Tip Top Westin Union zur XXL Show in Hohenrhoda, kam Ellen Stomp aus Kanada zu Besuch nach Hainsfarth. Sie verliebte sich sofort in den 11 Monate in Wyatt Earp. Zu diesem Zeitpunkt waren unsere beiden gleichaltrigen Rüden „Xerox“ und „Gasparo“ auf Ausstellungen sehr erfolgreich.

 Wyatt flog mit Ellen und Jana nach Kanada und begann dort seine  Ausstellungskarriere.  In den 18 Monaten seines Canadaaufenthalts wurde  er  34 x Best of Breed, 2 x Best in Show, 11 x First in Group, 9 x  Second in Group, 8 x Third in Group, 5 x Fourth in Group.

Aufgrund dessen, das in Kanada der Jugendsieger  gegen den Sieger der  Offenen und Champion Klasse antritt, wurde Wyatt mit 13 Monaten Canadischer Champion. In Deutschland wird das Championat erst ab 15 Monaten anerkannt.  Im Jahr 2002 wurde er bei den „ TOP TEN „ Nummer 2 bei den Neufundländern. Den USA Champion, der von der FCI nicht anerkannt wird,  erreichte er in nur zwei   Aussellungswochenenden. Große Freude bereitete er uns auch schon 2002 in Carlisle Nationalshow als er die offene Klasse mit 18 Monaten gewann, und am Schluss Reserve Winner´s Dog wurde.  Einen  Monat  vor der Welthundeausstellung in Dortmund,  trat er auf der Nationalshow für Neufundländer in Ellicottville New York an, wo insgesamt 567 Neufundländer gemeldet waren.

Dort wurde ihm der Titel „Award of Merit“, was soviel wie  „gleichwertig mit dem Ersten bedeutet“,  zuerkannt.

  Eine Woche vor der Welthundeaustellung in Dortmund kam Wyatt, zusammen mit seiner Handlerin Ellen in Deutschland an. Beide waren in Höchstform und das geflügelte Wort: "Veni, Vidi Vici", traf etwas abgewandelt zu: Sie kamen, sie sahen sie siegten.

 Der Weltsiegertitel 2003,  den er in Dortmund verliehen bekam, war bis jetzt sicher der Höhepunkt für  Wyatt Earp v. Riesrand.

Zu seinem bestechenden Äußeren und seinem angenehmen , ausgeglichenem Charakter, kommt noch die Gesundheit: HD 0, ED & OCD frei, Cystinurie erbgesund und ein gesundes Herz .

Sein  Bruder „Watson vom Riesrand“ in Polen, ist nicht nur Pl. Champion, sondern mit seinem dritten CACIB, auf dem besten  Weg zum Internationalen Champion. Übrigens, die ältesten Kinder von Wyatt waren in Kanada bereits „Best Puppy“ und BOB.  Wir hoffen, das er sich auch bei uns in der Zucht so positiv weitervererbt.

In den elf Monaten, die er bei uns war, gaben wir unser Bestes. Doch diesen sehr erfolgreichen  Werdegang von  Wyatt, haben wir nur unserer Züchterfreundin und „Handlerin“ Ellen Stomp, zu verdanken. Wer Ellen mit Wyatt in Dortmund  im Ring erlebte, war mit uns der Meinung, sie ist der „ Pferdeflüsterer „ bei den Neufundländer Ausstellern. Wir möchten uns ganz herzlich bei Ihr für die stets vertrauensvolle und freundschaftliche Zusammenarbeit bedanken. Wir wünschen uns, dass unser gemeinsames Tuen, zum Wohle unserer Neufundländer, weiterhin so erfolgreich ist.

 

Zurück